Sieben Tipps um den Tropenwald zu verschonen


Unsere wichtigsten Tipps, damit Sie nicht im Unwissen dafür sorgen, dass Tropenwald abgeholzt wird.
 

1. Weniger Fleisch
Für Rinderweiden und die Produktion von Futtermittel für unsere Massentierhaltung wird in Südamerika großflächig Regenwald abgeholzt. Versuche wenig Fleisch zu essen, und kaufe kein Fleisch, das aus Südamerika kommt! Auch sonst gefährdet besonders Fleisch aus Massentierhaltung (also das meiste Fleisch aus dem Supermarkt) den Regenwald. Kaufe, wenn du nicht auf Fleisch verzichten kannst, Bio-Fleisch. Die Tiere dürfen dann nur mit in Deutschland produzierten Futtermitteln gefüttert werden.

 

2. Kein Palmöl
In Fertigprodukten ist oft Palmöl enthalten, für das Regenwälder abgeholzt werden. Durch Palmöl sind auch Orang-Utans stark bedroht. Selbstgemachtes Essen ist auch viel leckerer und gesünder!

 

3. Benutze Recycling-Toilettenpapier
Jeder dritte gefällte Baum wird zu Papier verarbeitet, und Klopapier kann nicht wieder recycelt werden. Daher ist es wichtig, Recycling-Klopapier zu verwenden. Dadurch werden die Wälder geschützt und bei der Herstellung werden Wasser und Chemikalien gespart.

 

4. Vermeide Wegwerf-Produkte
...zum Beispiel Getränke wie Capri-Sonne oder Einmaldosen – wo immer du kannst. So sparst du Ressourcen, und es wird nicht die Natur für Aluminium ausgebeutet.

 

5. Keine Tropenholzmöbel
...auch nicht aus Teak von Plantagen. Es gibt viele gleichwertige Alternativen aus heimischen Hölzern.

 

6. Spare Papier
Drucke nur aus, was du wirklich brauchst Jede gesparte Seite Papier hilft dem Wald. Du kannst Papier auch beidseitig bedrucken. Super ist es auch, gelesene Bücher weiter zu verschenken. Benutze nur Recycling Papier.

 

7. Bitte andere, keinen Biosprit zu tanken
Oft wird für die Ausgangsstoffe Regenwald gerodet. Wenn möglich, am besten aufs Auto verzichten!


Hinterlassen Sie einen Kommentar